Sonstiges

Hydrometer / Aräometer

Bestimmung der Dichte, relativen Dichte, API-Gravitation von Erdöl und flüssigen Erdölprodukten mittels Hydrometer / Aräometer nach genannten Normen bei definierten Temperaturen. Der Apparat besteht aus drei Glaszylindern mit Deckel, einem Rack und einem TLC15-5 Kälte- Umwälzthermostat. Die Genauigkeit des Systems hält die Probe innerhalb von 0,25°C der Prüftemperatur
Hydrometer

Bestimmung der Dichte mittel „Bingham- Pyknometer“

Dies ASTM D1480 umfasst zwei Verfahren zur Messung der Dichte von Materialien, die bei der gewünschten Testtemperatur flüssig sind. Seine Anwendung beschränkt sich auf Flüssigkeiten von Dampfdrücken unterhalb von 80 kPa (600 mm Hg) und Viskositäten unterhalb von 40 000 mm ²/s (cSt) bei der Testtemperatur. Die Methode ist für den Einsatz bei jeder Temperatur zwischen 20 °C und 100 °C ausgelegt. Für diese Testmethode wird die Flüssigkeitsprobe in das Pyknometer eingebracht, auf die gewünschte Temperatur temperiert und gewogen. Die Dichte oder spezifische Gravitation wird dann aus diesem Gewicht und dem zuvor ermittelten Kalibrierungsfaktor berechnet und es wird eine Korrektur für den Auftrieb der Luft angewendet. Das TV12 Sichtbad ist speziell für Tests konzipiert, die eine ultragenaue Temperaturregelung erfordern, oder für Prozesse, die visuell befolgt werden müssen. Der TV12 kann auch für ASTM D1217 verwendet werden, um die Messung der Dichte von reinen Kohlenwasserstoffen oder Erdöl-Destillaten durchzuführen.
Bestimmung der Dichte mittel „Bingham- Pyknometer“

Bestimmung von Wasser und Sediment in Heizöl oder Rohöl mittels Wasserbad und Zentrifuge

Das Wasserbad TC16 richtet sich nach den Anforderungen der genannten ASTM-Methoden, bei denen ein Wasserbad vorgeschrieben wird, um die kegelförmigen Zentrifugengläser vorzuheizen. Die Zentrifuge wird optional angeboten und findet sich auf dem Spezifikationsblatt für ASTM D91. Das Bad hat Platz für neun kegelförmige Zentrifugengläser. Der Temperaturbereich ist von Raumtemperatur + 5 °C bis 250 °C. Mit der Nivellierplattform können die kegelförmigen Zentrifugengläser in vertikaler Position in die 100-mL-Marke eintauchen, wie es in den genannten ASTM-Methoden angegeben ist. Die Genauigkeit und Isolierung des Bades, sowie die elektronische Bauweise führen zu einer sehr stabilen Arbeitstemperatur von ± 0,02 °C.
d1796

Bestimmung der Kupferkorrosion von Flüssiggasen unter Druck

Das Wasserbad TB30 ist speziell für diesen Test ohne den Einsatz eines externen Kühlers konzipiert. Bei außergewöhnlich hohen Umgebungstemperaturen kann die eingebaute Kühlspule verwendet werden. Das Bad ist tief genug um vier Prüfzylinder in einer aufrechten Position unterzubringen. Die Prüfzylinder haben ein Sicherheitszertifikat und sind in der Lage einem Druck von 6900 KPa (1000 psi) standzuhalten.
d1838

Bestimmung der Dichte von Asphalt - und Teermischungen mittels Pyknometer

Die Testmethoden ASTM D70, ISO 3838 und IP 190 beschreiben die Bestimmung der Dichte von halbfesten Asphaltmischungen / Teermischungen mit Hilfe eines Pyknometers. Hierzu ist das Wasserbad TC16 mit seinen Zubehöroptionen speziell für diese Testmethoden konzipiert. Auf dem TC16 wird ein Gestell montiert um die verstellbaren Halterungen für die Pyknometer zu stützen. Diese Halterungen können für Hubbard, oder Gay-Lussac Pyknometer verwendet werden. Jede Halterung kann drei Pyknometer aufnehmen sodass insgesamt 9 Pyknometer im Bad untergebracht sind. Des Weiteren kann das Gerät auch für die Dichtebestimmung von Waser und Sole (ASTM D1429) verwendet werden.
d70

Bestimmung der Qualität / Reinheit nach ASTM D565 und ASTM D612

Die Testmethoden D565 (Mineralöl) und ASTM D612 (Paraffin Wachs) beschreiben die Laborprüfung, ob eine Substanz der Standardqualität entspricht, wie Sie für den pharmazeutischen Gebrauch von der US-Pharmacopeia, und von der nationalen Behörde für Lebensmittel -und Medikamentenüberwachung vorgeschrieben sind. Für den Test wird entweder Mineralöl oder geschmolzenes Wachs mit konzentrierter Schwefelsäure behandelt und unter vorgeschriebenen Bedingungen erhitzt. Die resultierende Farbe wird mit einem Referenzstandard verglichen um die Reinheit und Qualität festzustellen. Das Wasserbad TC16 ist mit den Zubehöroptionen speziell für diese Testmethode (ASTM D565, ASTM D612) konzipiert.
d565

Bestimmung der Kupferkorrosion durch aromatische Kohlenwasserstoffe nach ASTM D849

Die Testmethode ASTM D849 beschreibt die Bestimmung der Korrosion von Kupfer durch aromatische Öle und Kohlenwasserstoffe. Zu Durchführung dieser Prüfung ist das Wasserbad TC40 mit seinen Zubehöroptionen speziell konzipiert. Das Bad beinhaltet 6 Prüfplätze und wird serienmäßig mit 6 Glaswaren (250 ml Flasche und Kondensator) ausgeliefert. Die Abdeckung des Bades besteht aus 6 Öffnungen, sowie dem Stativmaterial mit Klemmen um die Glasware in der richtigen Position zu halten.
d849

Bestimmung der kinematischen Viskosität für Bitumen nach ASTM D2171

Die Testmethode ASTM D2171 beschreibt die Bestimmung der kinematischen Viskosität von Bitumen und Asphalt mittels Vakuumkapillarviskosimeter im Bereich 0.0036 bis 20.000 Pas. Zur Durchführung werden die Durchsichtthermostate Modell TV 2000 / Modell TV 4000 mit dem Vakuumsystem TVS ausgestattet. Nähere Information entnehmen Sie bitten aus unserem Datenblatt.
d2171

Bestimmung des Sedimentgehaltes von Rohölen durch Membranfiltration nach ASTM D4807

Die Testmethode ASTM D4807 beschreibt die Bestimmung des Sedimentgehaltes von Rohölen durch Membranfiltration. Zur Durchführung dieser Prüfung ist das Wasserbad TC16 mit seinen Zubehöroptionen speziell konzipiert. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte aus unserem Datenblatt.
d2171

Bestimmung des Sedimentgehaltes von Brenn- und Treibstoffen nach ASTM D4870 und ISO 10308.

Die Testmethoden ASTM D4870 und ISO 10308 beschreiben die Bestimmung des Sedimentgehaltes von Brenn- und Treibstoffen. Zur Durchführung dieser Prüfung sind die Wasserbäder TC16 und TC40 mit ihren Zubehöroptionen speziell konzipiert. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte aus unserem Datenblatt.
ASTM D4870

Bestimmung der Alterungsstabilität unter Temperatur von Brenn- und Treibstoffen nach ASTM D6468

Die Testmethode ASTM D6468 beschreibt die Bestimmung der Alterungsstabilität unter Temperatur von Brenn- und Treibstoffen. Zur Durchführung dieser Prüfung ist das Wasserbad TC16 mit seinen Zubehöroptionen speziell konzipiert. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte aus unserem Datenblatt.
Bestimmung der Alterungsstabilität unter Temperatur von Brenn- und Treibstoffen nach ASTM D6468

Durchführung des „Cold Soak Filtration Test“ (CSFT) von Biodiesel nach ASTM D7501

Die Testmethode ASTM D7501 beschreibt die Bestimmung des Cold Soak Filtration Test von Biodiesel. Hierbei werden die Biodiesel- Proben 16 Stunden bei 4,5°C gelagert. Danach werden die Proben auf 25°C erwärmt und die Filtrierbarkeit gemessen. Zur Konditionierung der Proben ist das Wasserbad TLB50 mit seinen Zubehöroptionen speziell konzipiert. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte aus unserem Datenblatt.
Bestimmung der Alterungsstabilität unter Temperatur von Brenn- und Treibstoffen nach ASTM D6468

Bestimmung der Silberkorrosion durch Brenn- und Treibstoffe nach ASTM D7667, ASTM D7671, ASTM D4814, IP 227

Die Testmethoden beschreiben die Bestimmung der Korrosion von Silber durch Brenn- und Treibstoffe. Zu Durchführung dieser Prüfung ist das Wasserbad TC16 mit seinen Zubehöroptionen speziell konzipiert. Das Bad beinhaltet 6 Prüfplätze. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte aus unserem Datenblatt.
ip227

Digitale Kontaktthermometer

Die digitalen Kontaktthermometer (Pt 100 Widerstandsthermometer) bieten eine sichere und saubere Erfassung der Temperatur bei allen thermischen Vorgängen im Labor. Die Gefahr und Angst vor Glasbruch gehört der Vergangenheit. Die digitalen Kontaktthermometer sind einsetzbar im Bereich von -40°C bis 140°C und garantieren eine Genauigkeit ± 0.01°C.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus unserem Datenblatt
digitale-kontaktthermometer