Koksrückstand - Modell CONRADSON

Das Gerät dient zur manuellen Ermittlung des Koksrückstandes von Wärmeträgerölen. Hierbei wird eine Ölprobe unter Schutzgas (Stickstoffspülung) bei 500°C zur Verschwelung gebracht und der entstehende Rückstand in Form von Ölkohle oder Koks gravimetrisch ermittelt. Der Koksrückstand ist ein wichtiges Kriterium für die Lebensdauer von Wärmeträgerölen. Eine breite Auswahl von Prüfgläsern / Vials aus der Eigenproduktion verringern die Folgekosten an Verbrauchsteilen.
ASTM D4530, IP398, ISO 10370, DIN 51551
Koksrückstand - Modell CONRADSON